Sportpreis 2015: Gala mit sportlichem Glamour
 

Die Preisverleihungsgala 2015 fand am 11. Juli in der BMW Welt in München statt.Den begehrten Bayerischen Sportpreis gab es auch heuer wieder in verschiedenen Kategorien.

Der FC Bayern München erhielt  den begehrten Sonderpreis für den Doppelerfolg der Deutschen Meisterschaft bei den Fußball-Frauen und bei den Männern. Karl-Heinz Rummenigge, Dante, Holger Badstuber, Melanie Behringer und Gina Lewandowski nahmen den Preis entgegen. SKH Leopold Prinz von Bayern hielt die Laudatio auf Ex-Formel-1-Fahrer Hans-Joachim Stuck, der den Sportpreis für sein Lebenswerk erhielt. Magdalena Neuner, die jetzt den Namen ihres Mannes Holzer trägt, ehrte die Biathlon-Staffel der Damen. Die „Grand Dame“ des deutschen Films,  Iris Berben, zeichnete den Film über den jüdischen Präsidenten des FC Bayern, Kurt Landauer, aus.  Die Fußballaufsteiger des FC Ingolstadt 04 und Severin Freund erhielten den Persönlichen Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Das Unternehmen Sixtus mit Gesellschafter Philipp Lahm wurde für sein Engagement für den Sport in Bayern ausgezeichnet, Adidas-Chef Herbert Hainer erhielt den Sportpreis für die Entwicklung eines neuen High-Tech-Balles.

Der Bayerische Sportpreis gehört zu den begehrten Auszeichnungen im Sport. Die jährlich stattfindende Verleihungsgala ist nach den Worten des Bayerischen Innen- und Sportministers Joachim Herrmann jedes Jahr wieder eine willkommene Gelegenheit, allen Leistungsträgern und Aktiven im Bereich des Sports für ihre großartigen Erfolge und Verdienste zu danken: „Wir sind stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler, auf kreative bayerische Unternehmen, auf großartige Sportförderer und Präsentationen. Die Preisträger sind großartige Botschafter für unser Land. Sie machen Bayern zu dem was es ist, ein Land des Sports!“



zurück zur Startseite